Liebe Eltern, liebe Familien,

wie Sie sicher gestern, Mittwoch, den 06.05.2020 über die Medien erfahren haben. Kam es zu keiner konkreten Entscheidung wie es in NRW, bezogen auf die KiTas, weitergeht.

Auch wir wünschen uns, dass wir Ihnen endlich genaue Daten nennen können, wann und wie es weitergeht.

Kanzlerin A. Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich grundsätzlich darauf verständigt, das die Länder die Details einer erweiterten Notbetreuung bis hin zur Lockerung für alle Kinder regeln.

Bis dato haben wir, keine Informationen die wir mit Ihnen teilen können.

Wir warten und hoffen aber, wie Sie sicher auch, dass wir schon Montag, den 11.05.2020 etwas Neues erfahren.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und hoffen, dass es Ihnen und Ihren Lieben gut geht und alle wohlauf sind.

Bis bald,

mit freundlichen Grüßen das Team des

Ev. Familienzentrum Lukas
mobile menu

Unser Auftrag

Unser Bildungsauftrag ist im Kinderbildungsgesetz (kurz Kibiz) des Landes

Nordrhein-Westfalen, das am 1. August 2008 in Kraft getreten ist, verankert.

Daraus möchten wir folgendes besonders hervorheben:

„Das Kinderbildungsgesetz stärkt die Bildungs- und Erziehungsarbeit in den Kindertageseinrichtungen. Sie soll darauf hinwirken, jedes einzelne Kind in seiner Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern, es zu Verantwortungsbereitschaft, Gemeinsinn und Toleranz zu befähigen, seine interkulturelle Kompetenz zu stärken, die Herausbildung kultureller Fähigkeiten zu ermöglichen und die Aneignung von Wissen und Fähigkeiten in allen Entwicklungs- bereichen zu unterstützen.“
(Quellenangabe: Kinder früher Fördern, Seite 5,
Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW)


Hierbei berücksichtigen wir den §2 des Kinderbildungsgesetz, der besagt

  • Jedes Kind hat einen Anspruch auf Bildung und auf Förderung seiner Persönlichkeit.
  • Seine Erziehung liegt  in der vorrangigen Verantwortung seiner Eltern.
  • Kindertageseinrichtung und Kindertagespflege ergänzen die Förderung des Kindes in der Familie und unterstützen die Eltern in der Wahrnehmung ihres Erziehungsauftrages.“

Impressum / Datenschutz